Zwischenbericht aus der Werkstatt und Aventurische Rüstkammer

Bin grad dabei, die Rüstkammer des Tals der Klagen auf DSA5 zu bringen. Das sind eigentlich Arbeiten, die mir nicht so liegen… Regelgefrickel. Ich bin lieber kreativer Erschaffer neuer Welten als deren regeltechnischer Ausgestallter. Nun ja, die Arbeit muss gemacht werden, sonst kommen wir nie zu einem Ende.

Die Aventurische Rüstkammer ist dabei ein sehr hilfreiches Buch. Übersichtlich, kurzweilig zu lesen, gut bebildert. Insgesamt bin ich bis jetzt ziemlich zufrieden. Gut ist die Idee, für jede Kampffertigleit eine Standartwaffe zu definieren, die keine Vorteile oder Nachteile hat. Alle anderen Waffen besitzen bestimmte Vor und Nachteile, die das Spiel sicherlich bereichern und den Kampf interessant machen. Nur meine Skraja vermiss ich irgendwie. Kann mir Jemand sagen, wo die hinverschwunden ist? Zeug und Helme sind jetzt, Rondra seis gedankt, ebenfalls Geschichte. Die werden Künftig über die, imho klevere, Trefferzohnenregel miterschlagen. Isgesamt also ein brauchbares Buch, besser als das alte Arsenal, obwohl in der Rüstkammer die Belagerungswaffen und die Regeln für Gruppenkämpfe fehlen.

[Update 30. August 2017: Ich habe ja einen Freund im Spielerkreis, der ist studierter Mathematiker. Leute, lasst keine Mathematiker an euer schönes System, ihr könntet es danach vieleicht nicht wiedererkennen. Nunja, der hat, ausgehend von DSA3, begonnen, das System zu überarbeiten. Am Ende ist ein schlankes DSA4isches System rausgekommen, das ebenfalls je Waffengattung eine Standartwaffe definiert hat.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s