Il Milione – Die Wunder der Welt: Ein Regoband von Marco Polo

Ich habe gerade mit Ill Milione fertiggelesen. Meine Meinung: Messer Marco hat da zusammen mit Messer Rusticanus von Pisa eine 1a Regionalbeschreibung hingelegt. Im ersten Teil wird die Geschichte von Herrn Polonaise dargelegt, das nimmt im mir vorliegenden Taschenbuch (ISBN 978-3-458-34681-4) Grade mal 25 von 435 Seite incl Anhang ein. 360 Seiten sind reine Beschreibung der Regionen, die Messer Polonaise durchquert oder an denen er vorbeikommt oder von denen er gehört hat. All das gewürzt mit Anekdoten über Kultur, Kriege, Handwerk und seinem Lieblingsthema, dem Priesterkönig Johannes und Lobhudelei für den Großkahn.  Kein Wunder, dass die Zeitgenossen ihn für einen Spinner hielten.  IMHO ist das Buch manchmal etwas langatmig geschrieben, dennoch auch für Rollenspieler interessant (ich denk da an Tharun, oder Rollenspiele, die auf der Erde spielen. Viele Chinareisende vergangener Jahrhunderte dürfen mit diesen Büchlein im Gepäck aufgebrochen sein).

Um das Buch zu zitieren: „Was soll ich sagen?*“ Eine gute Lektüre.

 

[*Update 30. August 2017: Auch nach einem Jahr ist mir dieser Satz von Messer Marco im Gedächtnis geblieben, weil er gefühlt jedes Kapitel damit einleitet oder enden lässt.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s