Karneval der Rollenspieler: Bücher – Von Totholz und PDF

Ich hab mich vom Rorschachhamster anfixen lassen und mir „Reisen in Den Philippinen“ von Fedor Jagor besorgt und bin maßlos enttäuscht. Nicht vom Buch, das Teil ist wirklich amüsant geschrieben und ein Tolles Quellenbuch, wenn man seine Old-Slayerhand-Gruppe mal nach Südostasien entführen möchte. Lehrreich fand ich zum Beispiel den Vergleich, den er zwischen spanischem und niederländischen bzw. englischen Kolonialsystem, die Seitenhiebe auf den Katholizismus und seine ständigen Beschwerden darüber, dass er keine authentischen Eingeborenen auf den Philippinen traf, sondern nur Kulturen, die die spanischen Einflüsse übernommen hatten.

Maßlos enttäuscht bin ich von der Qualität des Buches. Bei mir versagt die Bindung und die Blätter fliegen mir entgegen.

Gut, ich hätte auch auf die kostenlosen Online-Ressourcen zurückgreifen und mir dasBuch als E-Book besorgen können. Aber ich bin immer noch jemand, der Bücher gern als Totholz liest, das haptische Gefühl liebt, wenn man Seiten umblättert. Ich liebe den Staub, den es fängt, wenn es im Regal liegt und den Geruch, wenn man es nach Jahren wieder herausholt. Ich lese gern, egal ob auf Toilette, im Gartenstuhl oder auf der Couch.

Außer bei Rollenspielbüchern. Seit etwa 3 Jahren bin ich dazu übergangen, mir die neuesten DAS-Abenteuer und Quellbücher als PDFs zu besorgen. Die sind deutlich billiger und für mich als Meister leichter zu durchsuchen als Totholz.

Also ein Fazit: Lesen = Totholz und Spielen = PDF. Ich glaube übrigens nicht, dass es E-Books schaffen, meine Lesegewohnheiten zu verändern.

Advertisements

4 Gedanken zu „Karneval der Rollenspieler: Bücher – Von Totholz und PDF

  1. rorschachhamster

    Cool, also der Text.
    Ist das ein antiquarisches Teil oder neu eingebunden? Bei Antiquarisch ist das zwar ärgerlich, aber bei neu…
    Ich fürchte, da gibt es viele schwarze Schafe, die mit alten Autoren für möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld machen möchten… 😛

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Pingback: Bücher und Rollenspiel – Karneval der Rollenspielblogs | Gelbe Zeichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s