RPG-Blog-O-Quest September 2017: Charaktere

Die diesmonatige Queste kommt von Timber’s Diaries. Nun denn:

Die Fragen:

1. Nach welchen Gesichtspunkten und aufgrund welcher Inspirationen baust du deine Charaktere?

Fil, Fernsehen, Viedeospiele, RealLife. Dann das alles in den Mixer und heraus kommt ein Novadi-Händler, der mit seinem treuen Esel Habibi als Teil der „Dreisten Drei“ (Novadi, Klassischer Streuner, giftmischender Alchemist) eher unkonventionell Abenteuer löst oder ein zwergischer Phexgeweiter aus dem Svelt.

2. Was fällt dir am Leichtesten bzw. am Schwersten beim Charakterbau und warum?

Am Schwersten: So viele geile Fertigkeiten, so wenig Generierungspunkte!

Am Leichtesten: orginelle Charakterhintergründe erstellen.

3. Recycelst du gelegentlich Charaktere, die du in einer früheren Runde schon einmal gespielt hast, für neue Runden und warum oder warum nicht?

Nein. Jede Runde hat ihre Eigenheiten und ihren eigenen Charakter. Das hangt viel von den Mitspielern ab. Darauf stelle ich mich ein und darum kann ich schlecht den Novadi in eine Gruppe einbinden, in der Kampf oder Magie im Focus stehen,

4. Wie stehst du zum Charaktertod? Darf dein Charakter sterben bzw. unter welchen Umständen?

Ja. ein Char darf auch sterben. Wenn es geht, möglichst episch in einem Kampf. Ja, in der Regel sollte es nicht vorkommen, weil die Spieler sich stark mit ieser Figur und der Gruppenkonstelation identifiziert haben. Ja, es kann auch erfirschend sein, ein System/Abenteuer zu spielen, bei dem davon ausgegangen wird, dass es zu mindesten einem Char-Tod kommt, aber dann muss das System so einfach sein, dass man schell einen neuen Char erstellen kann und gleich wieder ins Spiel einsteigt.

5. Was bedeutet Charakterentwicklung für dich?

Neben dem erhöhen irgentwelcher Werte bedeutet das, dass Spieler und Charakter ihre Einstellung zu gewissen Themen überdenken (Ich hab mal als Halbelf in einer Gruppe mit Rondra- und Praiosgeweihtem gespielt. Druiden und Elfen war der Geweite neutral, seiner Meinung nach griff deren Zauberei nicht die göttergewollte Grundordnung an, die von Hexen und Magiern aber sehr wohl. Grund waren die Hexen und Magier, die dem Praioten als Paktierer gegenüberstanden).

 

Die Regeln der RPG-Blog-O-Quest:

  • An jedem Monatsersten stellt jemand – entweder die Questgründer Greifenklaue oder Würfelheld oder ein von ihnen beauftragter Blog – dem deutschsprachigen Rollenspielvolk fünf Fragen/Lückentexte. Die Veranstalter bitten darum, diese Fragen auf Blogs, in Podcasts, Vlogs oder in Foren zu beantworten (bzw. die Lückentexte auszufüllen).
  • Jeder Monat widmet sich einem Hauptthema, um das sich die Fragen drehen.
  • Über die Zusendung der Links, per Mail, Kommentar, usw. freuen die Organisatoren sich.
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, die fünf Fragen zu beantworten, ist herzlich willkommen.
  • Die verschiedenen “RPG-Blog-O-Quest” Logos dürfen in den Beiträgen benutzt werden.
Advertisements

5 Gedanken zu „RPG-Blog-O-Quest September 2017: Charaktere

    1. rolandhofmeister1 Autor

      Die Gruppe verfolgte einmal ein paar Magier, die ein Buch gestohlen hatten. Die Magier hatten sich drei Söldner als Wachen angeheuert. Wir wussten, wie die Typen aussahen und wer sie waren, uns kannten sie nicht und sie ahnten nur, dass sie verfolgt wurden. Der Giftmischer hatt dann ein Abführmittel gemixt, der Novadi die Söldner am Tresen des Gasthauses abgelenkt, der Streuner das Gift reingeschüttet. Damit waren die Söldner ohne Blutvergießen ausgeschaltet. Der Novadi hat dann Fluchtpferde organisiert, der Giftmischer ist dann mit Juckpulver und Streuner ins Zimmer der beiden Magier. Pulver verteilt, Buch geschnappt und ab durchs Fenster. Ich glaub, ich hab mit dem Novadi vieleicht zwei Kämpfe in 10 Abenteuern bestritten.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Timberwere

        eher kampfarm zu spielen, finde ich absolut nicht verwerflich. Es kommt immer auf die Gruppenzusammensetzung und den Spielspaß der Leute an. Manche mögen immer viele Kämpfe in ihren Abenteuern, andere nie, und wieder andere hätten gerne etwas Abwechslung. Das ist alles völlig legitim, und solange man sich einig ist, passt das doch wunderbar!

        Gefällt mir

  1. Pingback: RPG-Blog-O-Quest #24 – Charaktere – GREIFENKLAUE – BLOG

  2. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] September 2017: „Charaktere“ – die Antworten | Timber's Diaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s