RPG-Blog-O-Quest #45: Crossover im Rollenspiel – Der Troll spielt fremd

Zeit, mal wieder zu Questen. Diesmal stellt Seanchui Goes Ryleh ein paar Fragen nach Crossovers.

 

  1. Setting Top, System Flop – oder aber umgekehrt. Habt Ihr schon Rollenspiel-Settings mit anderen Regeln bespielt? Wie sehen Eure Kombinationen aus?

Wir haben sogar für Rakshazar ein alternatives Regelsett gebastelt. Savage Rakshazar. Hintergrund war, das Setting, das nach unserer Meinung nach richtig toll und das beste dieses Planeten ist, möglichst in die Breite des Rollenspielmarktes zu bringen. Nebenbei… es Läauft grade ein Crowdfunding für Savage Worlds. Ich hab schon ein paar Euros draufgeworfen.

  1. Manches Rollenspiel hat gute Regeln. Gibt es Regel-Mechanismen, die Euch so gut gefallen haben, dass Ihr sie in andere Systeme übertragen habt? Welche waren das, und wie hat es funktioniert?

Akut fallen mir grade keine ein, aber grundsätzlich bin ich dafür offen. Dahinter steckt ja die gleiche Idee wie hinter Hausregeln: Komplexe Regeln durch einfache, leicht handhabbare Regeln ersetzten, Regellücken im System sinnvoll schließen.

  1. Nutzt ihr Abenteuer oder Zusatzmaterialen „fremder“ Systeme für Eure Kampagnen? Falls ja – warum?

Vor allem Abenteuer. Warum? Weil die Idee dahinter gut ist. Eine gute Abenteueridee funktioniert unabhängig vom Regelset.

 

  1. Raumschiffe über Aventurien, Lichtschwerter bei Star Trek, Vampire im alten London: wie abgedreht dürfen Eure Crossovers ausfallen? Und was geht gar nicht?

Das war bei mir ein Entwicklungsprozess. In jungen Jahren war ich eher ein DSA-Purist, der alle möglichen Crossover ablehnte und auch Borbarats Fluch für blöd befand. Heute nehme ich das ganze nicht mehr sooo ernst. Was einigermaßen ins Abenteuer passt, ist OK. Nebenbei… es macht durchaus Spaß, mal ne Fantasy-Kultur auf so etwas verrücktes wie ein Raumschiff stoßen zu lassen oder sie quer durch die Zeit zu schicken. Ich muss mir mal wieder die ZeitreiseritterFilme (Achtung, Affinity Link!) anschauen…

  1. Wer gerne „CTHULHU“ spielt, kommt kaum umhin, regelmäßig auf die Vorzüge einer vermischten Kampagne aus „CTHULHU Gaslicht“-Abenteuern und rein kriminalistischen „Private Eye“-Fällen hingewiesen zu werden. Die beiden Systeme ergänzen sich offensichtlich sehr gut, die Mischung aus Mythos und Detektivfall passt. Welche guten Rollenspielkombinationen kennt ihr?

Grundsätzlich kriegt man alles ziemlich gut zusammen, das aus dem gleichen oder artverwandten Genres stammt. Fantasy mit Fantasy geht fast immer, Horror und Krimi wie in der Frage festgestellt, auch. Sience Fiction und Fantasy auch, was ja Starfinder zeigt.

 

Und natürlich die obligatorische Bonusfrage, die ein wenig technischer ausfällt:
Bonusfrage: Wer Abenteuer konvertiert, kommt oft nicht um eine gehörige Portion Arbeit herum. Kennt Ihr gute Konvertierungshilfen, die Ihr mit uns teilen möchtet?

Nö. Ich schreib die NPC-Werte und die Proben neu und passe sie an meine Gruppe an. IMHO ist das nicht mehr Aufwand, als ein für das bespielte System gekauftes Abenteuer anzupassen.

Ein Gedanke zu „RPG-Blog-O-Quest #45: Crossover im Rollenspiel – Der Troll spielt fremd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.