Karneval der Rollenspielblogs: Rauschmittel

Es wird Zeit, mal über Rauschmittel in Rakshazar zu reden. Ich hab da, für den König der Huren, ein paar interessante Rauschmittelchen entwickelt.


Aschekraut

Beschreibung: Nachtschwarzes Moos. Je schwärzer, desto mehr Kometenasche hat sich in das das Moos eingelagert. Das Kraut wird getrocknet, zerstampft und geschnupft.

Vorkommen: Ganz Rakshazar, vor allem in der Nähe der Aschewüste.

Wirkung: Nächtliche LEP-Regeneration+1, NächtlicheAsp-Regeneration+2, Schmerz -I Stufe für 5 Spielrunden, Sucht bei 20 aufW20. Bei Süchtigen und längerer Einnahme(mehr als ½KO mal im Monat) drohen starke Langzeitkomplikationen(kommutativ )(1-7: KLpermanent-1; 8-10 Kopermanent-1; 11-14 Betäubung permanent mindestens Stufe1; 15-16: LeP oder AsP permanent-1W6; 17-19: KK, KO und GE permanent je+1; 20 Pseudofäule)

Wert: 4 Rupee


Madalilie

Beschreibung: Unscheinbare Pflanze, die sich nur im Mondlicht entfaltet und dann eine beruhigende Wirkung auf die Umgebung hat. Weil sie so schwer zu finden und seine Wirkung äußerst angenehm ist, ist sehr begehrte Rauschpflanze. Die getrockneten Blätterwerden, mit Tabak gemischt, in silbernen Pfeifengeraucht.

Vorkommen: Gebirgsregionen und Wüsten bzw. Steppen, vor allem dort, wo das Mondlicht auf den Boden fällt.

Wirkung: EntrückungII, BetäubungII, LEP+1W,Furcht -2 Stufen, Mu+2 für W6 Stunden

Wert: 50 Dendari je Pfeife


Feuerkraut

Beschreibung: Unscheinbares, dickblättriges Kraut, das aber den Körper stark vitalisiert.

Vorkommen: ganz Rakshazar

Wirkung: Alle körperlichen Talente für 1W Spielrunden um 1 pro eingenommenem Stengel erleichtert. Nach Wirkungszeit wird Selbstbeherrschung fällt,die um 2*Stängel erschwert ist.Bei Versagen droht Herzstillstand„1W3LePProKR“.

Wert: 6 Dendari

http://www.rakshazar.de/index.php?picid=531

Maren-b: Rakshazarische Pflanzen


Finsterling

Beschreibung: Grünbrauner Pilz, der nur in Höhlen wächst. Nach Einnahme erhält man ein stark empathisches Gespür für seine Umwelt.

Vorkommen: Höhlen im ganzen Riesland

Besonderheiten: Der Finsterling wurde ursprünglich vor mehreren Zeitaltern von den arachnoiden Rassen ins Riesland gebracht und  sollte dazu dienen, ihre Sklavinnen leichter anfällig für ihre Gedankenbeherrschung zumach n(siehe Smaragdspinnen in Aventurien). Denn zusätzlich zur Empathie erhält man aucheine verringerte Magieresistenz.

Wirkung: Die Anwenderin erhält für 20 Min die Fähigkeit, die Gedanken aller im Umkreis von 5 Schritt zu lesen, erhält aber VerwirrungII und einen Malus auf SK von2

Wert: 4 Dendari


Kraftknolle

Beschreibung: Knollengewächs, welches oberirdisch unscheinbar aussieht. Knolle ist giftig, bewirkt aber erhöhte körperliche Leistung. Die Knolle wird möglichst frisch rohgegessen.

Wirkung: ZK+2 und KK+3, 2W6SP, Berauscht+1 für 2W20 Minuten

Vorkommen: überall

Besonderheiten: Hybrid zwischen Gift-und Heilpflanze

Wert: 20 Dendari

Liebestrunk:

Beschreibung: Widerlich stinkendes, zähflüssiges rotes Gebräu.

Wirkung: Die Potenz oder Fruchtbarkeit des Einnehmenden wird gesteigert. Er ist zudem für die nächste Stunde stark sexuell erregt.

Wert: 165 Dendari.


Kometenasche

Beschreibung: Die Asche, die Ingors Rache entstand, wird in der Aschewüste in seiner pursten Form gewonnen. Die Asche wird geschnupft

Wirkung: MU, KK, KO steigen um 3W6 Punkte für 2W6 Stunden, gleichmäßig auf die drei Attribute verteilt, Schmerzen werden nicht mehr wahrgenommen. Gleichzeitig erhält die Anwenderin 2 Nachteile(Schlechten Eigenschaften(Jähzorn oder Rachsucht) HässlichI, Blutrausch, Raubtiergeruch), Stark süchtig machend(12-20W20). Bei Süchtigen und längere rEinnahme(mehrals ½KO mal im Monat) kann es zu starken Nebenwirkungen kommen(1-9: Mutationen(1) die Große der Anwenderin verdoppelt sich, (2)die Haut verfärbt sich(bei dunkel häutigen Anwendern bleicht sie aus, hellhäutige Anwendern bekommen einen grauen Hautton) (3) Hörner wachsen dem Anwender aus dem Rücken und dem Kopf(permanent Nachteil Stigmata) (4)Permanent Raubtiergeruch und Blutdurst (5-6)Pseudofäule

Wert:100 Dendari.


Ruchton-Pilze

Beschreibung: Langstieliger, weißer Pilz, mit breitem Hut. Der Pilz hat schwarze Lamellen an der Unterseite. Gegessen verleiht der Pilz ein berauschendes, freudiges Gefühl, allerdings schmerzt der Blick in Lichtquellen sehr. Der Pilz wächst um Ahas und Kurotan in feuchter Umgebung, z.B. Kellern.

Wirkung: Betäubung +2 Stufen und Nachteil Naiv und Lichtempfindlich für 2W20 Spielrunden.

Wert: 6 TE


KdH 22.12.2017

6 Gedanken zu „Karneval der Rollenspielblogs: Rauschmittel

  1. Pingback: Rauschmittel in Rakshazar – Nuntiovolo.de

  2. Pingback: Aus dem Limbus: Conventions auf die Ohren | Nandurion

  3. Reißklaue

    Wie immer sehr hilfreich. Gibt es auch eine Beschreibung zu Ruchton-Pilzen, die im Rakshazar-Schnellstarter bei der Archetypin aus Amhas erwähnt werden?

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.