Rezension und Karneval der Rollenspielblogs: Halt, Polizei! – Die USPIS oder: Wenn dich der Postmann verhaftet

Bad boys, bad boys
Whatcha gonna do, whatcha gonna do
When they come for you(Refrain Bad Boys von Inner Circle)

Am 20.08.2020 wurde Steve Bannon auf seiner Jacht Lady Marry wegen dem Verdacht des Betrugs verhaftet. Er soll Geld einer Crowdfunding-Kampagne, die Trumps Mauer finanzieren sollte, für eigene Zwecke missbraucht haben. Steve Bannon, für alle, die ihn nicht kennen, ist so was wie der feuchte Traum der Rechten, ein ehemaliger Berater Trumps, eine Heilsfigur der internationalen Nationalisten.

Der Witz: Verhaftet hat in die Post.

Ja genau, die Post, besser gesagt, die United States Postal Inspection Service. Das ist eine 1.200 Inspektor*innen stake Polizeitruppe, die sich mit allen Verbrechen beschäftigt, bei denen irgendwie der Postverkehr mit beteiligt ist. Hauptsitz ist in Washington DC. Die haben sogar ein eigenes Kriminallabor in Virginia. Nebenbei, die Post-Polizei ist die älteste Polizeieinheit der USA, offizell wurde sie am 7. August 1775 gegründet, als der erste Postmaster General (ja, der Job, der gerade von einem Trump-Loyalisten besetzt ist, dessen Aufgabe es ist, die Briefwahl im November zu sabotieren) Benjamin Franklin seinem Postal Surveyor William Goddard 170.000 $ zur verfügung stellte, um die Post zu organisieren und zu schützen. Inoffiziell gabs die Inspektoren (ich nutz hier die männliche Form, weil es damals keine Frauen in der Agentur gab) wohl schon drei Jahre länger, damit wäre diese Polizeieinheit sogar älter als die USA selbst.

Nochmal in aller Ruhe, um den Wahnsinn der Geschichte (aus Sicht eines Deutschen, in dessen Land es sehr wenig verschiedene Polizeibehörden und Geheimdienste gibt) noch mal zu erfassen: Da wird jemand verhaftet. Wegen Betrugs. Ein Bundesvergehen. Nicht vom FBI sondern von den Polizeikräften der Post (aus ihrem Werbevideo stammt folgende Aussage: “They say, ‘Oh, you’re a lot like the FBI.’ And I like to tell them, ‘No, the FBI is a lot like us,’”). Und die Post-Polizei gibt’s schon seit Gründung der USA!

Was heißt jetzt das fürs Rollenspiel?

  1. In einem Western-Settig können die Spieler*innen Inspektor*innen des USPIS spielen, die Postkutschenräubern nachstellen sollen. Ja, das war deren Aufgabenbereich!
  2. Wenn die Spieler*innen eine Postkutsche überfallen, oder, in einem Cyberpunksetting, eine Webside hacken, dann stehen plötzlich Postboten-Polizisten vor der Tür.
  3. Kein Beruf ist so trivial, dass es nicht eine eigene Polizeibehörde geben könnte. Spontan fallen mir die
    1. Alchimistenpolizei, die die ordnugsgemäße Herstellung und Anwendung von alchemistischen Mitteln überwacht,
    2. Die Bäckerpolizei (BP), die betrügerische Backwarenproduzenten hochnimmt und verhindert, dass steinhartes Zwergenbrot in den Umlauf gebracht wird, ein.
  4. Das schreit nach einer Tabelle mit verschiedenen Berufen und Aufgabenbereichen, bei dem man sich eine witzige Polizeitruppe für seine Kampagne auswürfelt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.