Rezension: Anarchie Déco – Magie, Anarchisten, Nazis und Architektur

Nein, für diese Rezension bekomme ich kein Geld, keine Belegexemplare oder sonstige Vergütung. Das Buch hab ich mir selber gekauft und ich rezensiere, weil ich den Inhalt für das Hobby Rollenspiel und Fantastik interessant finde. Ich habe keine gewerbliche Absicht und verdiene kein Geld mit Links, die ich hier setzte.

Wenn eine bestimmte Serie im Buch und Videomarkt groß und erfolgreich geworden ist, dann wird diese oft als Referenz für alles andere, was auch nur entfernt in die Richtung geht, genommen. Bie Anarchie Déco von den Vögten ist dies bei amazon, googlebooks und ihren Fischerverlag passiert. Die werben mit “Babylon Berlin mit Magie” für dieses Buch und werden weder dem Einen (also der Gereon Rath Krimireihe und der daraus entstandenen Serie) noch dem Anderen (Anarchie Déco) gerecht. 

Die Bühne ist die gleiche: Berlin in den 20gern, bei Anarchie Déco genau im Jahr 1928. Auch einige Personen tauchen hüben wie drüben auf, etwa der Buddha. Die Polizei spielt in beiden eine Rolle, in Anarchie Déco sind die Hauptpersonen aber nur wissenschaftliche Berater der Polizei. Dat wars aber schon mit den Gemeinsamkeiten. Denn Anarchie Déco ist weniger Krimi als Urban Fantasy. Es geht weniger um den Fall und die Zusammenhänge als um die Magie, die in die Welt drängt. Es geht um Feminismus. Es geht um Transsexualität. Es geht um Wissenschaft und Kunst. 

Achtung, Spoiler! 

Das Buch beginnt damit, dass die Protagonistin, die Halbägypterin und Physikerin Nike, 1927 auf der Solvay-Konferenz den anwesenden Herren Heisenbergs Magie vorstellt (der natürlich nicht selbst auf der Bühne ist, sondern aus dem Zuschauerraum kommentiert. Sollte es schiefgehen, hat er sich nicht lächerlich gemacht). Der zentrale Konflikt des Buches ist, dass die Magie nicht im akademischen Umfeld bleibt, sondern schon ziemlich bald hinaussuppt in die Großstadt. Hinein in die Hände von Nazis und verrückten Architekten, hinein in die Varietés der Stadt. Am sympathischsten sind mir da noch die Anarchisten, die, sobald sie verstanden haben, wie das mit der Magie funktioniert, diese per Flugblätter unters Volk bringen wollen. 

Die Regeln der Magie sind es, die das Buch auch interessant macht, vor allem für Rollenspieler, die mal ein neues, unverbrauchtes Magiesystem suchen: Die Magie basiert auf Dualismus. Zum Zaubern braucht man einen Mann und eine Frau. Eine*r davon Wissenschaftler*in, die andere Person Künstler*in. Beim Zaubern werden dann Strahlen (Röntgenstrahlen, UV-Strahlen, Radiowellen, Schallwellen usw.) durch ein gerade im Schaffensprozess befindliches Kunstwerk gejagt. Ja und dann kann eine Statuette einer Medusa Menschen versteinern, ein Adler zum übergroßen Monster werden, dass auf die Feinde losgelassen wird oder Bismarck von seinem Denkmal heruntersteigen und durch Berlin marschieren. Kunst ist auch, wenn du ein bestehendes Kunstwerk, etwa eine versteinerte Hand eines Tschechischen Anarchisten (Sandor, 2. Protagonist), bearbeitest. 

Die Regeln der Magie werden aber an zwei Stellen sehr interessant gebrochen. Einmal bei der Fotografie. Filme bleiben, in der Nähe von Magie, schwarz. Also zauberst du nicht in dem Moment, in dem du das Foto schießt, sondern erst in dem Moment, in dem du das Bild belichtest. Damit sind die Negative in etwa das, was in vielen Rollenspielen Spruchrollen wären. Vorbereitbare Zauber. Der zweite Bruch der Regeln ist Georgette. Georgette ist eine Transfrau, vereinbart also männlich und weiblich in einer Person, sie ist Psychologin an der Psychatrischen Klink und Fotografin. Durch diese Kombination kann sie tatsächlich alleine Magie wirken (wenn auch nicht so mächtige wie die anderen Protagonist*innen). Das ist mal in meinen Augen queeres Empowerment! 

Queer ist ein gutes Stichwort. Das Buch ist voll von Menschen, deren Gender in Frage gestellt wird oder nicht eindeutig zuordenbar ist. Dass Gregoretta am Ende am Institut von Magnus Hirschfeld landet, ist nur die logische (und das befriedigende) Happy End für diese Figur. 

Spoiler Ende! 

Fazit 

Eingangs habe ich ja schon gesagt, dass “Babylon Berlin mit Magie” weder Der Gedion Rath Reihe noch Anarchie Déco gerecht wird. Für die Fans der Krimis aus dem 20gern ist da zu wenig Crime drin, für die Geschichtsfreaks zu wenig reale Geschichte. Das Buch ist was für Fans von Urban Fantasy und Alternate History. Das Buch ist aber auch was für Babylon Berlin Fans, die bereit sind, das realistische Setting um Magie zu erweitern oder die queere Vergangenheit Berlins kennenzulernen. Ich empfehle vor Genuss dieses Buches den Podcast queer einsteigen Folge 3 mit Jeff Mannes anzuhören, damit man sich im queeren Berlin leichter zurechtfindet. Das Buch ist auch für uns Rollenspieler sehr interessant. Das Setting lädt zu Kampagnen in dieser Welt ein und jetzt, 100 reale Jahre in der Zukunft, in einer Zeit, in der wieder nationalistische und verschwörungsideologische Kräfte an die Macht drängen, auf der anderen Seite aber queere Menschen um Repräsentation kämpfen, überraschend aktuell. 

Wünsche ich mir weitere Bücher in dieser Welt? Nein. Alle wichtigen Protagonisten haben ein Happy End, die Nazis erhalten bei der Reichstagswahl 1928 nur 5%. Ich will glauben, dass die Zukunft dieses Berlins eine bessere, friedlichere ist als des realen Berlins, des realen Deutschlands. Das ist es auch, was mich an den Rath-Krimis gestört und warum ich den letzten Teil nicht mehr weitergehört habe. Dort weiß man, wie die Weltgeschichte weitergeht und sieht die Protagonisten auf ein düsteres, finsteres Zeitalter zusteuern. Im realen Jahr 1930 holte die NSDAP bei den realen Reichstagswahlen 18,33%, 1933, zwei weitere Wahlen später, 43,91 %. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.