Karneval der Rollenspielblogs: Plündern, Looten, Schätzen stehlen – Ein Blick in die Schatzkammer des Trolls

Zunächst einmal, das Thema des Karnevals ist nicht neu. Schon ein paar Mal haben wir uns im Karneval über Schätze unterhalten und Schätze, in verschiedenster Form, sind ja das, was wir unbedingt looten wollen. Zeit also, einen Übersichtsartikel zu machen und in die Schatzkammer des Trolls zu steigen.

Nahe bei der Tür steht eine Schatzkiste rum, die ich für den Shahanna-Schloss-Dungeon Crawl niedergeschrieben habe. In dem Artikel geht es um einen Generator, der den Inhalt von Schatzkisten erstellt. Im Artikel versprach ich, noch eine Tabelle mit Artefakten zu erstellen. Tja… Dunge, die noch zu tun sind.

Die Aktion Loot-a-Day von 2016 war eine tolle, ergiebige Aktion, bei der ganz viel Loot und besondere Artefakte dabei herauskamen: Schätze aus einer anderen Dimension, Schätze in Stein, Büsten und Statuen, Tiere, Reliquien, essbare Schätze, außerirdische Schätze, Schätze aus den Resten von Drachen, Schätze, die in Teichen usw. liegen, Zierwaffen und Handelswaren, wertvolle Kleidung, Schätze in den Überresten eines Untoten, gleich zweimal den Inhalt der Tasche eines Orks, Tempelschätze und ein kompletter Monsterhort. Aus einem Schatz, dem wertvollen Papier, wurde eine Abenteueridee, die dann im Memoria Myrana 64 veröffentlicht wurde.

Im August 2016 wurde grundsätzlich über Schätze und deren Bedeutung im Rollenspiel nachgedacht. Damals habe ich 2 Artikel veröffentlicht. In einem ging es darum, alles, was die Helden so finden, in Kleingeld (für den täglichen Bedarf), Loot und echte Schätze zu unterteilen. Im anderen ging es um die Schätze die im König der Huren zu finden sind.

Dann gibt es noch eine Loot-Tabelle, die noch eigentlich nicht veröffentlicht sein sollte, es jedoch trotzdem ist. Die gehört zum Hexcrawl Das Schwert der Trollprinzessin und soll in der Memoria Myrana 69 nächstes Jahr erscheinen. Ursprünglich hatte ich geplant, ein Nachfolgeabenteuer zu machen (ist auf halber Strecke verhungert) und ein paar Artefakte in einer Zissme in Kurotan zu verstecken. Jetzt ist aber dar Artikel zu den Zissmen vor dem Abenteuer erschienen, und da ist die Tabelle mit dem Loot drin. Übrigens: Achtung, Fallen!

In der Schatzkammer liegt auch ein Bergmannspfeil, der zu den Schätzen der Erde führt, der Heiligen Corona und der Gottesmutter zu Ehren.

In meinem ersten Solo-Abenteuer, dem König der Piraten, ging es auch um Loot und Schätze.

Natürlich liegt da noch einiges an passenden Artikel n der Schatzkammer, aber natürlich wird, wie in einer guten Schatzkammer, stell ich nicht alles vor. Ein paar Geheimtipps habe ich aber fürs Real Live. Schatzkammern, in Loot-Ideen fürs Rollenspiel liegen: Die Schatzkammer in Altötting mit dem weltberühmten Weißen Rössel, den Marstall und die Schatzkammer der Fürsten zu Thrun und Taxis (mein Highlight ist das Spielzeug der Fürstenkinder, ein Pferdestall und ein paar Pferde aus Holz auf Rollen, komplett mit allen Zubehören. Ich hab zwei Mädels, die verdammt viel Schleich-Pferde haben und das Zeug hat seeehr starke Ähnlichkeiten mit diesen Spielzeug) und die Schatzkammer des Bamberger Doms (Handschuhe aus Muschelseide).

Ein letzter Gedanke noch: Das Thema Loot ist zwar nicht neu, aber unerschöpflich. Allein deshalb sollten wir uns immer wieder hinsetzen und über neuen Loot nachdenken oder alte Einträge, Abenteuer usw. rausholen und nach Loot suchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..