Ein Blick in die Rüstkammer der Gunnarmannen

Heute möchte ich euch kurz ein wichtiges Stück aus der Rüstkammer der Gunnarmannen im Tal der Klagen vorstellen. Die Idee dazu hatte der Riesländer, wenn ich mich nicht täusche…

Heimanskild

Heimanskild bedeutet soviel wie „Schutz fern der Heimat“. Das legendäre Schild der Gunnarmänner ist eine archaische Version des bekannten Thorwalerrundschilds, erfüllt aber eine Vielzahl weiterer Funktionen. Heimanskilde sind flach und mit Halteriemen auf beiden Seiten versehen. Eine Seite ist mit Leder oder Fellen ausgekleidet, in die kleine Taschen verbaut wurden, die als Brotbeutel oder Vorratstaschen dienen. Auf der anderen Seite des Schildes werden zahlreiche Kräuterbündel eingeklemmt, die sowohl als Reiseapotheke, zu Tarnzwecken und vermeintliche Abwehr gegen böse Geister dienen. Je nach Witterung dient der Schild außerdem als Regenschirm oder Sonnenschutz. Von Kindesbeinen an wird den Gunnarmännern eingeschärft, ihren Heimanskild immer in Griffweite zu haben und ihn stets zu pflegen und auszubessern. Die meisten nutzen ihn auch als Kopfkissen. Das Heimanskild ist unbestritten der wichtigste Besitz eines jeden Gunnarmannen. Sein Verlust kommt dem Verlust der eigenen Ehre gleich. Ein Gesetz der Gunnarmenschen besagt: „Kehre mit oder auf deinem Schild zurück, aber niemals ohne!“ Eine Zerstörung im Kampf gilt jedoch als große Segnung. Oft werden die Überreste eines zerstörten Schilds dem Rudertotem hinzugefügt.

 

Sonderregel: Heimanskild

Ein Schild enthält meist Proviant für ein bis zwei Tage; zahlreiche verschiedene Kräuter für unterschiedliche Gebrechen (um deren Verwendung und Anwendung aber oft nur Gunnarleute wissen) und einige persönliche Erinnerungsstücke und Talismane des Trägers. Der Schild ist für das Überleben im Tal ausgesprochen vielseitig, wenn Außenstehende das Vertrauen der Gunnarmänner gewinnen können, helfen sie auch gern bei der Herstellung eines eigenen Schilds, was einer Aufnahme in ihre Gesellschaft gleichkommt. Treffen die Gunnarleute auf einen Träger, der ihnen unbekannt ist, gehen sie davon aus, dass das Schild geraubt wurde, was entsprechenden Hass auf den Dieb entfacht.

 

Abenteuer- und Szenarioideen

Allein, dass es aus Holz gefertigt wird, macht es zu einer Besonderheit im kargen Norden des Tals. Junge Gunnarmänner müssen sich nicht selten auf eine Fahrt in die Nebelauen begeben, um entsprechendes Material zu finden. Eine Mutprobe, die große Ehre verspricht, aber auch rasch tödlich enden kann…

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ein Blick in die Rüstkammer der Gunnarmannen

  1. Pingback: Aus dem Limbus: Rezensionen, Rezensionen und Rieslandeinblicke | Nandurion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s