Genau das hätte ich gern im Settingband gehabt!

Eagle Eyes – In den Schatten Roms habe ich ja hier schon besprochen, recht negativ, muss ich zugeben. Zur Ehrenrettung muss ich aber zugeben, das der Fate-RPG-Blog in letzter Zeit viele tolle Beiträge gepostet hat. Die Inhalte hätte ich aber gern im Settingband gesehen und nicht im Blog. Bleibt für mich die Frage: Hat man den Settingband evtl. zu früh veröffentlicht und versucht nun, fehlende Tiefe per Blogeinträge nachzuliefern?

Wie auch immer, die Beiträge werten das Setting auf.

 

Update 20.04.2017; Mir war nicht bewust, dass Eagel Eyes aufgrund von Lizenzvereinbarungen nicht vom Orginal abweichen durfte und deswegen auch nicht um die Infos aus dem Blog erweitert werden konnte.  Der Satz ist damit hinfällig. Siehe Kommentare.

Advertisements

2 Gedanken zu „Genau das hätte ich gern im Settingband gehabt!

  1. Ron

    Ich glaube, Dir ist vielleicht nicht bewusst, dass „Eagle Eyes“ eine Übersetzungsarbeit ist. Die Inhalte im Band sind also „nur“ die Übersetzungsarbeit der US-Ausgabe, die, ich meine, bereits 2014 erschienen ist. Eine Übersetzung um weitere Inhalte zu erweitern ist meist lizenzrechtlich nicht so einfach möglich und auch vielfach nicht von den Lesern erwünscht, da es ja immer eine Adaption wäre. Die Lösung weiteres Material dann zu verbloggen, finde ich da sehr gut.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. rolandhofmeister1 Autor

      Gut, das war mir nicht bewust. Es ist also nicht das Problem des Uhrwerk-Verlags, sondern des amerikanischen Orginals. Uhrwerk ist unschuldig, weils lizenztechnisch nicht möglich war, den Mist zu verbessern, den das Orginal verbockt hat.

      Trotzdem: Das was da an (ich sags noch einmal) tollen und wichtigen Informationen im Blog ist, hätte in den Settigband gemusst. Und in der jetzigen Form (ohne die Infos im Blog (Nochmals: die sind super, gut, lesenswert und ein Gewinn)) ist das Produkt IMHO keine 6 € für das PDF wert. Vor allem, wenn ich sehe, was die DSA-Fankommunity für lau im Skriptorium Aventuris anbietet.

      Vieleicht bin ich aber auch von DSA zu sehr verwöhnt. Ich fand die Box zu den Dunklen Zeiten z.B. richtig toll. Da gabs eben die Infos, wie die Politk und das Leben zu einer bestimmten Zeit der Dunklen Zeiten war und auch im Text wimmelte es von Plothooks. Die Box war das Geld wert! Wenn ich Eagle Eyes in der Spätantike spielen will, würde ich zu den Dunklen Zeiten greifen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s