Karneval der Rollenspielbogs: Zufallstabellen – Ein Blick ins Archiv

Ich hab mal mein Archiv nach Zufallstabellen durchsucht… und war erstaunt, wie wenig ich hier bisher Zufallstabellen veröffentlicht habe! Alle Zufallstabellen auf meinen Blog stehen mit DSA1-Rakshazar-Abenteuren in Zusammenhang, die ich geschrieben habe oder bei denen ich grade dabei bin, diese umzusetzen.

Rakshazar-Dungeon Crawl:

Da hätte ich ein paar Tabellen zu Loot und Pflanzenmutaten. Hier ist eine Queste, die mit vielen Tabellen arbeitet.

Das Schwert der Trollprinzessin:

Hier eine Zufallstabelle mit Begegnungen im Wald. Prachtstück des Abenteuers wird aber eine Tabelle mit Loot werden. Meiner Meinung nach sind die besten Zufallstabellen Loot-Tabellen. Ich hab mich für diese Tabelle von Mörk Borg inspirieren lassen und ein nützliches Artefakt für Abenteuer reingeschrieben, die gerne in Dungeons unterwegs sind:

13: Faustgroße, gravierte, dem Mandamahl verblüffend ähnlich sehende, Silberkugel. Auf ihr ist eine Inschrift in Alt-Marhym angebracht: „Komm zur Herrin des Nachtlichts“. Wird die Kugel an einem finsteren Ort (beispielsweise in einem Dungeon) fallen gelassen, rollt die Kugel automatisch auf den nächsten Ausgang zu und überwindet dabei sogar Treppen und steile Felswände. Wenn die Kugel rollt, leuchtet sie silbern in der Dunkelheit und der Besitzer der Kugel kann einen lockenden Ruf hören („Komm zu mir! Wo Bist Du? Komm, meine kleine feine. Ja komm! Ich warte auf Dich!“). Egal wann die Kugel fallen gelassen wird, die Held*innen verlassen den Dunklen Ort immer nachts, wenn das Mandamahl am Himmel steht. Die Kugel funktioniert aber auch nur, wenn das Mandamahl am Himmel steht. Während den Tagen des Neumonds bleibt die Kugel einfach liegen (oder, bei einer 20 auf W20, rollt tiefer in den Dungeon hinein). Dann ist für den Besitzer der Kugel auch nur das klagende Weinen eines Kindes zu hören. Wert 2.000 TE;

Ein anderes Artefakt aus der Liste ist ein… eher ungewöhnlicher… Trinkbecher:

36: Ein goldenes Penisfutteral eines Trolls. Jemand hat an der Eichel nachträglich einen Ständer angebracht und das Penisfutteral in ein Trinkgefäß (1 Urn bzw. 8 Liter) umgearbeitet. Wert 400 TE.

Das Abenteuer soll irgendwann nächstes Jahr mal in die Memoria Myrana. Rakshazarmäßig sind die Artikel für die nächsten beiden Ausgaben schon gesetzt.

Ein Gedanke zu „Karneval der Rollenspielbogs: Zufallstabellen – Ein Blick ins Archiv

  1. Pingback: Dnalors Blick auf Zufallstabellen – Nuntiovolo.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.